Letztes Feedback

Meta





 

4. Rambla

Nun habe ich 1 Stunde damit zugebracht, die Schriftgrösse zu verändern, der neue Laptop hat auch seine Macken. Ja das gehört auch zur Reise, ich möchte jedoch meine Besichtigung von Barcelona beschreiben. Natürlich fängt alles am Columbus Denkmal an, da steht er mit erhobenem Arm Richtung Meer - sehr zur Freude der Barcelonas, die ihn einfach adoptiert haben. Rund um den Platz haben sich alle T ouristen der Welt versammelt und um das Denkmal tosen die Busse. Es liegen zwei Cruise Ships im Hafen! Ich beeile mich, diesem Getümmel zu entfliehen (die Besteigung des Aussichtsturms mache ich später) und begebe mich in das Getümmel auf der Rambla. Eine Flaniermeile ist das nicht! Einige Strassenkünstler, Rickshaw Fahrer, Tourenverkäufer versuchen den Touristen ihre Dienste anzubieten. die Kioske stehen im Abstand von 20 meter und die Restaurants sind eine endlose Kette von Tischen und kobernden Kellnern. Zuerst gehe ich zum Plaza Reial, rundherum stehen hübsche Häuser. In den Arkaden ist wieder Restaurant en gros. Auf diesem Platz gibt es Strassenleuchten, die von Gaudi entworfen wurden. Nun ja, die sehen schon speziell aus - aber dass die Reisegruppen sich lange Monologe darüber anhören müssen - geben sie eigentlich nicht her. Interessanter finde ich die Bar, wo Picasso früher verkehrte; es war ein Bordell und sieht auch so aus, viel roter Plüsch und dekadente Kronleuchter. Es werden gerade Werbeaufnahmen gemacht und eine freche blonde Nutte rekelt sich im Plüsch.Auf der anderen Seite der Rambla ist das Theater Liceu, von aussen nicht so beeindruckend. Es gibt Führungen, aberr lieber sehe ich mir Nabucco an, falls ich eine Karte bekomme.Ein weiterer kleiner Platz St. Joseph Oriol fügt sich um die Kirche Santa Maria Del Pi.Über der Portal ist eine gigantisch grosse Fensterrose, lt. LP die Grösste. Dass auch auf diesem Platz alles voller Restaurants ist, brauche ich nun nicht mehr zu erwähnen.Da die Römer schon ganz früh hier waren, gibt es einige Reste der römischen Stadtmauern. Es sind wirklich nur "Reste" und es lohnt sich eigentlich nicht, diese Ecken mühsam zu finden. Später komme ich ganz automatisch dahin!!Zu dem Plaza Sant Jaume komme ich an der Kathedrale vorbei (die möchte ich separat besichtigen) und schaue mir das Gebäude der katalanischen Regierung an und gegenüber das Rathaus. Beide Gebäude ziemlich schmucklos und nüchtern. Drinnen soll es anscheinend prächtiger sein.Es gibt noch ein schlichtes (prachtvolles) Gebäude, die Casa Centellesein Pförtner öffnet extra für mich eine Tür, damit ich den Innenhof besichtigen kann. Nun ja, recht schlicht.

10.10.15 19:58

Letzte Einträge: 50 Ein Tag mit den Pilgern, 51,Palast, Kirche, Teich und Pool, 52 IXM - HYD - IXU - MUM, 54 Ajanta Höhlen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen