Letztes Feedback

Meta





 

49 Rameswharam

Rameswharam ist das absolute Heiligtum in Südindien, Rama hatte hier seine Inkarnation und hinterliess einen Fussabdruck, nahm ein Bad im Meer bevor er seine Gattin von den Lankas befreite....oder so ähnlich. Die Halbinsel ist nur 30 km von Sri Lanka entfernt und ist unter Adams Bridge bekannt und war mal mit Sri Lanka verbunden. Deshalb bin ich dahingefahren. ---Indien Lands End Kanyakumari habe ich nicht besucht, da die Schilderung von anderen Traveller mich abschreckte----So buchte ich einen Tagesausflug nach Rameswharam morgens um 7 Uhr - drei Stunden hin - vier Stunden Besichtigung - drei Stunden zurück, zu einem Preis von € 7,-. Der Bus war das älteste Fahrzeug das auf Indiens Strassen fährt und mit 20 Personen voll wie eine Konservendose. Vor der Abfahrt gab es Theater, weil eine indische Grossfamilie unbedingt zusammensitzen muss  und ich störte. Nach langen Palaver wurde ich unfreundlich aufgefordert hinten im Bus Platz zu nehmen. Mein Beruf ist Zicke und so reagierte ich auch.--------Die Fahrt war fürchterlich, ich hatte das Gefühl, durch eine endlose Müllhalde zu fahren. Die Dörfer bestanden aus Bretterbuden und in den Städten durch die wir fuhren, brach der Verkehr zusammen. entlang der Strasse  führte ein grosser Fluss, der zunehmend mehr versandete und schliesslich als Sandbett ausgetrocknet war.----Das erste Highlight des Tages war die 2 km lange Indira Ghandi Brücke, die das Festland mit der Halbinsel verbindet. Daneben führt die Eisenbahn eine separate Schienenkonstruktion sehr viel tiefer, mit Hubbrücke damit die Schiffe auf das Meer fahren können. das ist die Nehru Bridge. Alle Busse, alle Pkw halten auf der Brücke und ich habe Bedenken, ob das die Konstruktion aushält - es wackelt ordentlich. Ist aber ein toller Ausblick von hier oben!-----Wir halten an einem Grab eines Gurus, das aussieht wie ein überdachter Stall. Als nicht Hindu darf ich da nicht hin - wie schade.-----Der Besuch eines Tempelteiches und einer gigantischen Statue mit Lotusblüte ist auch für mich zugänglich, ebenso wie der Halt an einem Schmuckladen. Das Dorf  Rameswharam ist  nach endlosen 4 Stunden erreicht. Ich verabschiede mich von den Mitreisenden und suche das Hotel Tamil Nadu am Meer aus, wo ich eine Nacht bleibe. Es ist das beste "staatliche" Hotel am Platz und liegt schön auf einem grossen Areal mit Meerblick und  klimatisiertem Restaurant. Das Zimmer ist entsetzlich und riecht muffig, nachts habe ich Atemprobleme. Das Fenster mag ich nicht öffnen, da direkt ein Wald dahinter ist und die Tür mag ich nicht öffnen, da meine Nachbarn zwei junge Inder sind.  

14.2.16 08:14

Letzte Einträge: 50 Ein Tag mit den Pilgern, 51,Palast, Kirche, Teich und Pool, 52 IXM - HYD - IXU - MUM, 54 Ajanta Höhlen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen